Gästebuch

peter maier
schrieb am 28.06.2017

mein Sohn findet nach wie vor,
dass auch Du gut zuhören kannst:
http://friedel54.noblogs.org

Hanspeter Nerad
schrieb am 26.06.2017

Lieber Konstatin Wecker, Danke für diesen herrlichen Konzertabend am letzten Freitag in Kufstein. Wunderschöne Lieder, poetisch, kritisch und wie üblich manchmal scharf formuliert, einfach "Konstantin Wecker". Das Wetter hat natürlich perfekt zu dieser Stimmung des Hochgefühls gepasst. Es war inzwischen das vierte Konzert in meinem Leben, jedes war anders, Es ist wunderschön, wenn man gemeinsam älter wird...und im Herzen so jung bleibt. DANKE!.

peter.pilz@gruene.at
schrieb am 26.06.2017

Hallo Konstantin
viele Österreichische Grüne von Mitte rechts bis links unten
interessieren sich für Deine Songs. Yours Sincerly Julian Shooting ohen viele Aufregungen vor Auftritten.

Bettina Beckröge
schrieb am 26.06.2017

Lieber Konstantin,
ich habe soeben den Artikel im „Mannheimer Morgen“ über deinen Konzertauftritt in Speyer gelesen. Er ist köstlich geschrieben, allein die Umschreibung „sprachgewaltiges Energiebündel“ ist zu schön! Eine Sauna Atmosphäre muss es in Speyer gewesen sein, unter dessen Einfluss stehend vermutlich der Autor, Werner Schilling, dein Lied „Zärtlichkeit und Wut“ kurzerhand einen modifizierten Titel verpasst hat. „70 Jahre und kein bisschen müde, Chapeau Monsieur Wecker“… den Worten kann ich mich nur anschließen.
Einen herzlichen Schmunzelgruß,
Bettina

Siegbert Schlor
schrieb am 26.06.2017

Lieber Herr Wecker, vielen Dank, dass Sie in der Sendung am 24.6. in ARD-alpha Leben und Werk von Oskar Maria Graf würdigten.

Uschi Fischer
schrieb am 24.06.2017

Lieber Konstantin Wecker

Seit Jahren schon komme ich / wir zu Ihren Konzerten, die immer voller Gefühle und tiefer Gedanken sind.

Gestern waren wir in Kufstein, von München ja nicht weit, und haben wieder ein traumhaft schönes, tiefes und inniges Konzert erlebt

Jedesmal wieder bin ich begeistert und tief berührt von Ihrer Wortvirtuosität, die exakt und auf den Punkt genau Dinge beschreibt, die manche Menschen noch nicht mal wahrnehmen, geschweige denn so tief und sensibel beschreiben können !!!
Welch Gabe. !!! Welch Wortschönheit !

Vielen Dank dafür !! Bitte weiter so

Gabi Thomas
schrieb am 22.06.2017

Lieber Konstantin,
danke für den wunderbaren Abend in der "Sauna" von Speyer. Zwei durchgeschwitzte Hemden und Handtücher und die Weltpramiere der kurzen Hosen: Respekt für Deine Leistung, denn auf der Bühne war es sicher noch heißer als im Saal. Ich war ganz gerührt, als Du von dem Freudschen Versprecher in Mainz erzähltest, ich war dabei damals im Eltzer Hof und er ist mir in Erinnerung geblieben. Jetzt freue ich mich auf das Konzert am 3.11. in Wiesbaden. Nochmals Danke für den schönen Abend und ganz herzliche Grüße von Gabi Thomas

Birgit
schrieb am 22.06.2017

Lieber Konstantin Wecker, seit meinem 1. Konzert 1981 komme ich nicht davon los die Konzerte innerlich aufzusaugen, sie ziehen mich in eine andere Welt. Warum?Allmählich beginne ich zu verstehen. Ich hoffe du bleibst uns noch eine ganze Weile erhalten. Lieben Dank dafür, mögen dich die himmlischen Kräfte beschützen.

Gaby Bender-Adam
schrieb am 22.06.2017

Lieber Konstantin! Vielen Dank für das unglaubliche Konzert in der heißen Speyerer Hölle. Und der Name Cosinus geht mir nicht mehr aus dem Kopf.???? Sonnige Grüße aus der Pfalz!

Hanspeter Nerad
schrieb am 20.06.2017

Lieber Konstantin Wecker, als ich , ich denke es war um 1980, damals in Wien Ihr Konzert in der Wiener Stadthalle erleben durfte, habe ich Feuer gefangen, damals als Revoluzzer gegen Kernkraft und Hainburg....Ihre Lieder haben uns Kraft und Mut gegeben. Dieses Begeisterung hat sich über die Jahre gehalten, dann In Kufstein Ihr legendäres Konzert, einhändig am Klavier..Sie hatten die Hand verletzt....Jetzt freue ich mich auf den 23.7., wieder in Kufstein auf der Festung....Danke für Ihre Musik, Ihr Engagement für Menschen und Umwelt und Ihre Einstellung zum Leben.

Hinweis

Wir sind nicht verantwortlich für Inhalte in hier angegebenen Links. Wir behalten uns vor, ohne Angabe von Gründen ganze Einträge, Textausschnitte oder Links zu entfernen.