Gästebuch

Elisabeth
schrieb am 16.03.2017

Heute will ich mal wieder etwas Werbung machen für ein ganz tolles Konzertprogramm. Ich komme gerade von Böblingen zurück, wo Roger Stein seine "Flegeljahre" präsentiert hat.
Einfach nur wunderbar, ganz toll und man sollte hingehen, wenn man die Gelegenheit hat.
Ein ganz großes Lob an Roger Stein - es war ein toller Abend!!!

Ariana
schrieb am 15.03.2017

Herzlichen Glückwunsch :)
Der Ehrenpreis ist wirklich verdient und beide Lieder haben mich sehr berührt.
Gerade das Lied über eine grenzenlose Welt sprach mir aus dem Herzen und daher habe ich mich entschlossen hier einen Eintrag zu hinterlassen.
Vielen Dank für so viel Mut diese Meinung zu vertreten!
Gerade in dieser Zeit gibt das Hoffnung.
Und gerade in dieser Zeit sollte man seine Menschlichkeit nicht vergessen.
Es ist schön, dass es solche Menschen gibt :)

Liebe Grüße

Karin
schrieb am 15.03.2017

Lieber Konstantin,
ich freue mich sehr , dass du am Donnerstag Gast bei Ringelstetter bist.

maria
schrieb am 14.03.2017

„Deutscher Kleinkunstpreis 2017“

Herzliche Gratulation
zur Verleihung des Ehrenpreises!

Es gehört viel Mut dazu,
in der Welt nicht mißmutig zu werden.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Lieber Konstantin

Dein Mut
tut
gut!

Andreas
schrieb am 13.03.2017

Solange es Menschen wie Sie gibt, mache ich mir um unser und Ihr Land keine Sorgen. Danke für Ihre klaren Worte anlässlich der "Verleihung Deutscher Kleinkunstpreis 2017".
Gruß aus Österreich.

Inge Gruner
schrieb am 12.03.2017

Ehrenpreis - Kleinkunstpreis
für einen großen! Künstler.
Herzliche Gratulation und .... pass auf Dich auf!
Liebe Grüße Inge

Heidi Fischer
schrieb am 12.03.2017

Vielen Dank für die Worte zur Aufnahme der Flüchtlinge anläßlich der Verleihung des Ehrenpreises bei der "Verleihung Deutscher Kleinkunstpreis 2017".

Leider gibt es zu wenige von Ihrer Art.

Heidi Fischer

Daniel
schrieb am 10.03.2017

Hallo
Wann spielst Du in Hbs Zora
Mfg Daniel
Würde mich über eine Antwort freuen

Bettina Beckröge
schrieb am 09.03.2017

Konstantin Wecker Solo am Flügel mit Jo Barnikel, ein erfüllendes Konzert zwischen Zärtlichkeit und Wut, ein Konzert der besonderen Art: Rezitationen aus Gedichten und Büchern, politische Lieder, die lautstark Wut über politische Missstände zum Ausdruck bringen, im Wechsel mit der zärtlichen, leisen Seite, Lieder, die Sehnsucht und Liebe vermittelten. Ein vierhändiger Blues am Flügel demonstriert uns nicht nur die außergewöhnliche pianistische Leistung der beiden, sondern als I-Tüpfelchen einen Stunt der besonderen Art. Selber hingehen und erleben!

esther
schrieb am 08.03.2017

Lieber Konstantin

Zum Weltfrauentag 8.3.2017

In grosser tiefer blauer himmelsweiten Dankbarkeit für Deine Liebe, in gesungenen poetischen friedvollen wie philosophischen Texten.

Umarmung

Hinweis

Wir sind nicht verantwortlich für Inhalte in hier angegebenen Links. Wir behalten uns vor, ohne Angabe von Gründen ganze Einträge, Textausschnitte oder Links zu entfernen.