Gästebuch

Martina
schrieb am 14.10.2017

Lieber Konstantin,
Dir und Deinen Musikern ein ganz herzliches DANKESCHÖN für den tollen Abend gestern in Saarbrücken. Mit Deiner musikalischen Reise durch Dein Leben sind auch in mir wieder Erinnerungen an die vielen Konzertbesuche über die Jahrzehnte wachgeworden und ich wünsche mir, dass wir Dich noch oft hier erleben dürfen! - Und: Deines Kampfesgeist ist auch mit 70 noch genauso ungebrochen wie früher, klasse und weiter so.
Alles, alles Gute und bis hoffentlich in nicht all zu langer Zeit wieder hier in der Kongresshalle, Martina.

Philipp
schrieb am 14.10.2017

Danke, lieber Konstantin, für das herrliche Konzert gestern Abend in Saarbrücken. Mit 70. besser denn je ! Du warst wirklich in höchstform und deine Musiker überwältigend. Danke, danke. Und bis zum nächstenmal in der Kongresshalle :-)

Alexander
schrieb am 14.10.2017

Das Gedicht "Jeder Augenblick ist ewig" gibt´s hier:
http://www.wecker.de/de/musik/search_type/title/search_string/SoScheeSchoA/item/347-SoScheeSchoA.html

Judith Pirrung
schrieb am 14.10.2017

Lieber Konstantin - ich hätte so gerne den Text des Abschluß-Gedichts. Vielleicht kannst Du mir den zuschicken - oder hier veröffentlichen - das wäre ganz toll! - Danke!

Judith Pirrung
schrieb am 14.10.2017

Lieber Konstantin, vielen Dank für das wunderbare Konzert heute abend - es war mein Geburtstagsgeschenk - am 13.10. in Saarbrücken.
Ich bin noch ganz aufgewühlt von der großartigen Musik, den tollen Musikern, den guten Texten, der Stimmung in der Congresshalle und von Dir!!! Es war einfach umwerfend - es sollte viel mehr Menschen so wie Dich geben! - Die Liebe zu Deinem Vater....so menschlich! Gib bitte nie auf!!! 70 ist kein Alter - immer weiter so - einer muss den Mund aufmachen gegen die Ungerechtigkeit in dieser Welt! Vielen, vielen Dank!!! Alles Liebe - Judith

Dietrich
schrieb am 13.10.2017

Lieber Konstantin,
bist Du auf den Artikel http://www.berliner-zeitung.de/kultur/die-afd-und-der-status-quo-im-osten-zeigen-sich-die-probleme-nur-frueher-28543364 von Ingo Schulze aufmerksam geworden? Ich finde, der gehört ins Archiv "Hinter den Schlagzeilen".

Bettina
schrieb am 11.10.2017

Zu Georg Kreisler- "schlagt sie tot"
.
Es sind die Schreie, die verzweifelt rufen,
die stummen Schreie
all der Geduckten, Gebeutelten und Getretenen.
Es sind die stummen Schreie,
die nicht gehört werden
von den Machthabern und Generälen dieser Welt.
.
Carl Orff - O Fortuna ~ Carmina Burana
https://youtu.be/GXFSK0ogeg4
.
Doch die weisen Stimmen werden überdauern,
und eines Tages ihren würdigen Platz im Leben finden.
.
Es gibt keine Wege zum Frieden,
Der Friede ist der Weg.
(Mahatma Gandhi)
.
EL GENIO DE GANDHI EN SUS 10 MEJORES FRASES
https://youtu.be/hg81jc-6P3g

JoJaehnig
schrieb am 10.10.2017

Lieber Konstantin, ich wollte mich nur ganz kurz für das gelungen Konzert im Volkshaus (30.09.17) Jena bedanken.
Das war richtig gut und ehrlich und klug. Die Texte gehen tief und die Reflexionen auf den Vater kann ich sehr nachvoll-ziehen. Deine Musiker waren das Sahnehäupchen, noch besser als auf der CD - kann nur jedem raten, dies Live zu erfahren. viele Grüße -Jo.

heike
schrieb am 10.10.2017

...darüber wissen weder die Regierungen noch Sie noch ich das Geringste."
(Aus einem Brief vom April 1954 an Waldemar Kurtz)

heike
schrieb am 10.10.2017

Hermann Hesse:
"Über das, was zu wünschen und zu erstreben wäre, bestehen keine großen Differenzen zwischen Ihnen und den meisten aktiven Politikern. Dass Friede besser wäre als Krieg und aufbauende Arbeit besser als Rüsten, und dass ein etwa nach Schweizer Vorbild förderativ aufgebauter Bund ein friedliches Europa ergeben könnte - darüber bin nicht nur ich mit Ihnen einig, sondern auch die Mehrzahl der heutigen Staatsmänner. Diese Wünsche sind nicht neu.
Aber wie diese Wünsche zu verwirklichen wären, d.h. wie man Völker dazu überreden oder zwingen könnte, das Gute und Wünschbare zu tun, ..

Hinweis

Wir sind nicht verantwortlich für Inhalte in hier angegebenen Links. Wir behalten uns vor, ohne Angabe von Gründen ganze Einträge, Textausschnitte oder Links zu entfernen.