Mönch und Krieger

Verlag

Gütersloher Verlagshaus
Buch und e-book
5/2014

Erstveröffentlichung

26.05.2014

Verlagsinfos und Bestellmöglichkeiten:

http://www.randomhouse.de/Buch/Moench-und-Krieger-Auf-der-Suche-nach-einer-Welt-die-es-noch-nicht-gibt/Konstantin-Wecker/e448254.rhd

»Ich war schon immer der Meinung, dass die Chance des Künstlers darin besteht, bunt malen zu dürfen im Gegensatz zum Schwarz-Weiß der Politik.«

Konstantin Wecker – dieser Name steht für Anarchie, Poesie, Nachdenklichkeit, Zerrissenheit, Scheitern und Weisheit. Dahinter steckt eine der aufregendsten Persönlichkeiten der deutschen Kulturszene.
Sein neues Buch ist ein Plädoyer für die Kraft der Utopie in einer Zeit, in der uninspirierte »Realpolitik« jeden Aufbruch und Ausbruch aus dem Gewohnten erstickt: Der Rückzug zum Nachdenken über die Themen des Lebens mündet im engagierten Aufbäumen gegen eine übermächtige und menschenverachtende Wirtschaft, der eine lethargische Politik nichts entgegensetzt. Gekonnt verbindet der leidenschaftliche Freidenker Spiritualität und politisches Engagement zu einem lesenswerten Plädoyer für eine gerechtere Gesellschaft.

»Ich bin der festen Überzeugung, dass Politik ohne Spiritualität nicht möglich ist.
Eine Spiritualität allerdings, die alle Grenzen der Religionen aufhebt, weil sie das Göttliche nicht auf Altären sucht, sondern im Menschen selbst.«

  • Endlich ein neues Buch aus der Feder von Konstantin Wecker - 7 Jahre nach seiner viel beachteten und erfolgreichen Autobiographie "Die Kunst des Scheiterns"
  • Mit »Wut und Zärtlichkeit«: Ein faszinierendes Plädoyer für die Kraft der Utopie
  • Spannungsfelder, die jeden etwas angehen: weg mit der uninspirierten Realpolitik

 

 


 

Bild