Ich hab zum Sterben kein Talent

Musik und Text

Konstantin Wecker
Konstantin Wecker

Abdruckrechte

Musik-Edition Discoton GmbH

Hörbeispiel

Studio 1976

Ich bin heut seltsam aufgelegt,
ich bin so lustlos voll von Lust.
So leer und trotzdem so erregt,
schon fast bewußtlos, doch bewußt.

Bin wie ein Toter, der sich regt
und noch mal voll ins Volle steigt.
Die besten Plätze sind belegt,
doch ich versteh mich auf die Zeit
und mach mich sicher wieder breit.

Ich hab zum Sterben kein Talent
und hab fürs Leben kein Gefühl.
Mir fehlt ein gutes Argument,
um das zu wollen, was ich will.

Ich hab zum Sterben kein Talent
und bin fürs Leben kaum begabt.
Auch wenn´s im Innern manchmal brennt:
Ich hab noch nichts von mir gehabt.

Ich bin so hungrig und so voll
von einer dummen Trunkenheit.
Ich weiß nicht, ob ich atmen soll,
und leb doch eine Ewigkeit.

Steh wie ein Rächer über mir
und weiß nicht, wen ich rächen will.
Ein starker Wille vor der Tür,
und auch ein bißchen Lebensgier,
doch hier im Zimmer ist es still.

Ich hab zum Sterben kein Talent
und hab fürs Leben kein Gefühl.
Mir fehlt ein gutes Argument,
um das zu wollen, was ich will.

Ich hab zum Sterben kein Talent
und bin fürs Leben kaum begabt.
Auch wenn´s im Innern manchmal brennt:
Ich hab noch nichts von mir gehabt.

Nachdruck und jedwede weitere Veröffentlichung nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Rechteinhaber!