Amerika

Erstveröffentlichung

Amerika (2000)

Musik und Text

Konstantin Wecker
Konstantin Wecker

Abdruckrechte

Fanfare Musikverlag Edition

Hörbeispiel

Studio 2001

Live 2001

Textfassung CD Vaterland live (2002)

Amerika, Amerika
du bist so fern und doch so nah
denn du bist immer für uns da
Amerika.

An jeden ziehts doch zu dir hin
von Unterhaching bis Berlin
von Ming Cheng Chau bis Feuerland
träumt jeder von dir freies Land
auch ich wär gern von dir entsklavt
ich darf nicht - ich bin vorbestraft
mir bleibt der Traum von Florida
wo ich mal mit der Nori war
wir waren täglich shoppen
das war durch nichts zu toppen

Amerika, Amerika...

Wir jubeln dir von Ferne zu
endlich regiert dich Dabbelju
der wäre uns erspart geblieben
hätt man in Texas abgetrieben
er ist kein großer Denker
dafür ein Freund der Henker
er kriecht der Wirtschaft in den Arsch
und bläst dem Rest der Welt den Marsch
es bleibt dabei Verschwendung pur
scheißt doch auf Umwelt und Natur
doch deine Schuh von Nike
die leik i

Amerika, Amerika ...

Wenns auf der Welt irgendwo brennt
kommt deine Army angerennt
dann wird gebombt gelöscht wird nie
für Freiheit und Demokratie
was du auch schickst über den Teich
wir schlucken´s unbesehen gleich
ob Schily Schill und Schröder
wir werden immer blöder

Amerika, Amerika ...

Jetzt sitz ich hier und warte
auf deine Greene Karte



Textfassung CD Vaterland (2001)

Amerika, Amerika
du bist so fern und doch so nah
denn du bist immer für uns da
Amerika.

An jeden ziehts doch zu dir hin
von Unterhaching bis Berlin
von Ming Cheng Chau bis Feuerland
träumt jeder von dir freies Land
auch ich wär gern von dir entsklavt
ich darf nicht - ich bin vorbestraft
mir bleibt der Traum von Florida
wo ich mal mit der Nori war
wir waren täglich shoppen
das war durch nichts zu toppen

Amerika, Amerika...

Wir jubeln dir von Ferne zu
endlich regiert dich Dabbelju
der wäre uns erspart geblieben
hätt man in Texas abgetrieben
er ist kein großer Denker
dafür ein Freund der Henker
er kriecht der Wirtschaft in den Arsch
und bläst dem Rest der Welt den Marsch
und will die Welt sich noch befrein
muss sie amerikanisch sein
doch deine Schuh von Nike
die leik i

Amerika, Amerika...

Wenns auf der Welt irgendwo brennt
kommt deine Army angerennt
dann wird gebombt - gelöscht wird nie
für Freiheit und Demokratie
und ich sitz ich hier und warte
auf deine Greene Karte

Amerika, Amerika...



Textfassung Maxi-CD Amerika (2000)

Amerika, Amerika
du bist so fern und doch so nah
denn du bist immer für uns da
Amerika.

An jeden ziehts doch zu dir hin
von Unterhaching bis Berlin
von Ming Cheng Chau bis Feuerland
träumt jeder von dir freiem Land
auch ich wär gern von dir entsklavt
ich darf nicht - ich bin vorbestraft
mir bleibt der Traum von Florida
wo ich mal mit der Nori war
wir waren täglich shoppen
das war durch nichts zu toppen

Amerika, Amerika...

Du bist so sexuell korrekt,
die Kinder wer´n in Knast gesteckt,
wenn sie sich da berühren,
wo sich Erwachs´ne kaum mehr spüren.
Drum hast´ so ´an verklemmten
und ewig geilen Präsidenten.
In deinen Todeszellen
warten dunkle Gesellen
auf den Elektrostuhl.
Das find´ ich nicht so cool.
Doch deine Schuh von Nike -
die leik i!

Amerika, Amerika ...

Was du auch schickst über den Teich,
wir schlucken´s unbesehen gleich.
Und will die Welt sich noch befrein,
muß sie amerikanisch sein.
Jetzt sitz ich hier und warte
auf deine Greene Karte.

Amerika, Amerika ...

Wenns auf der Welt irgendwo brennt
kommt deine Army angerennt
dann wird gebombt - gelöscht wird nie
für Freiheit und Demokratie.

Amerika, Amerika ...

(Live 2001)

Nachdruck und jedwede weitere Veröffentlichung nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Rechteinhaber!