Entzündet vom Weltenbrand

Erstveröffentlichung

vaterland (2001)

Musik und Text

Gerd Baumann
Konstantin Wecker

Abdruckrechte

Fanfare Musikverlag Edition

Hörbeispiel

Studio 2001

Entzündet vom Weltenbrand
Ins Ich gepflanzt
Ewig in Rhythmen gebannt
Aus Klängen gestanzt

Tauchst in die Fluten Du ein
Bis alles erlischt
Würdest gern Brandung sein
Endest als Gischt

Dem Ganzen entzweit, doch ganz
Auf dich gestellt
Bleibt nur dein brüchiger Tanz
Auf den Wogen der Welt

Und dieser Taumel, der Trott
Der so verzehrt
Nur weil sich irgendein Gott
Durch dich erfährt?

Trotzdem was hält dich im Spiel
Welcher Verdacht
Leiht dir noch Licht und Ziel
In deiner Nacht?

Welches geheime Wort
Äonenfern
Schwingt sich im Geiste fort
Durch Stunde und Stern?

Weshalb auch mancher Moment
Liebeverwebt
Der dir auf einmal bekennt
Warum es dich lebt?

Und so lugst du am Bug
Fährst nie im Hafen ein
Als wäre es Gnade genug
Segel im Winde zu sein

Eine zweite Vertonung von Rudi Spring, uraufgeführt mit Orchester am 24.6.2001 in der Münchner Philharmonie am Gasteig, ist nicht auf Tonträgern veröffentlicht.

Siehe auch Weltenbrand (Konstantins Neuvertonung 2011, Text leicht verändert)!

Nachdruck und jedwede weitere Veröffentlichung nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Rechteinhaber!