Image

Musik und Text

Konstantin Wecker
Konstantin Wecker

Abdruckrechte

Wecker Edition

Hörbeispiel

Live 2007

Live 1987

Hätten Sie nicht irgendein Image für mich,
irgendsowas, was man vor sich hertragen kann?
Ich schäm mich im Moment ganz fürchterlich -
den andern sieht man´s auch auf den ersten Blick an,
daß sie sich ständig mit was Großem abgeben
und nicht, wie der Rest der Welt, im Kleingeist ersticken.
Schließlich erkennt man die, die richtig leben,
an der richtigen Kleidung und dem richtigen Blick.

Ach, wir sind doch alle so erzkatholisch,
egal, wie frei und links wir uns geben (links wir uns geben),
ständig wolln wir unser Gewissen beruhigen,
uns vor allem ins richtige Bett reinlegen (Bett reinlegen),
ständig wolln wir zeigen, wie sozial wir sind,
und wie edel, hilfreich und gut,
ständig wolln wir zeigen, wie mutig wir sind,
nur leider fehlt uns dazu ständig der Mut.

Hätten Sie vielleicht noch ein Abzeichen frei,
einen Trachtenjankerl oder´n Jutekleid,
irgendeine im Moment grade schicke Partei,
aber bitte: im Namen der Gerechtigkeit.
Vor allem aber muß es modern und liberal sein,
auch konservativ, nur es darf nicht banal sein,
dieses Mäntelchen, um das wir uns so drängen,
um es dann gemeinsam in den Wind zu hängen.

Ach, wir sind doch alle so erzkatholisch,
egal, wie frei und links wir uns geben (links wir uns geben),
ständig wolln wir unser Gewissen beruhigen,
uns vor allem ins richtige Bett reinlegen (Bett reinlegen),
ständig wolln wir zeigen, wie sozial wir sind,
und wie edel, hilfreich und gut -
ach, da lob ich mir die ungeschliffene, unausgegorene,
dreckige Wut!

 

Fassung CD Zugaben:

Hätten Sie nicht irgendein Image für mich, 
irgendsowas, was man vor sich hertragen kann? 
Ich schäm mich im Moment ganz fürchterlich -
den andern sieht man´s auch auf den ersten Blick an,
daß sie sich ständig mit was Großem abgeben 
und nicht, wie der Rest der Welt, im Kleingeist ersticken. 
Schließlich erkennt man die, die richtig leben, 
an der richtigen Kleidung und den richtigen Blicken.

Ach, wir sind doch alle so erzkatholisch, 
egal, wie frei und links wir uns geben (links wir uns geben), 
ständig wolln wir unser Gewissen beruhigen, 
uns vor allem ins richtige Bett reinlegen (Bett reinlegen), 
ständig wolln wir zeigen, wie sozial wir sind, 
und wie edel, hilfreich und gut, 
ständig wolln wir zeigen, wie mutig wir sind, 
nur leider fehlt uns dazu ständig der Mut.

Hätten Sie vielleicht noch ein Abzeichen frei, 
einen Trachtenjanker für die Starkbierdose, 
irgendeine im Moment grade schicke Partei, 
zum Beispiel mit Laptop und Lederhose. 
Vor allem aber muß es modern und liberal sein, 
auch konservativ, nur es darf nicht banal sein, 
dieses Mäntelchen, um das wir uns so drängen, 
um es dann gemeinsam in den Wind zu hängen.

Ach, wir sind doch alle so erzkatholisch, 
egal, wie frei und rechts wir uns geben (rechts wir uns geben),
ständig wolln wir unser Gewissen beruhigen,
uns vor allem ins richtige Bett reinlegen (Bett reinlegen), 
ständig wolln wir zeigen, wie sozial wir sind, 
und wie edel, hilfreich und gut -
ach, da lob ich mir die ungeschliffene, unausgegorene, 
dreckige Wut!

 

Nachdruck und jedwede weitere Veröffentlichung nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Rechteinhaber!