Münchner lieben Konstantin Wecker

27.05.2014

Was haben Konstantin Wecker, Therese Giehse, Erich Kästner und Karl Valentin gemeinsam? Sie alle sind in ihrer Heimatstadt sehr beliebt. Äußerst beliebt sogar, wie eine aktuelle Umfrage der Münchner Tageszeitung „tz“ beweist.

Ob Mann oder Frau. Ob Politiker, Künstler, Forscher oder König. Ob tot oder lebendig. Die Leser hatten zwei Wochen lang die Qual der Wahl aus 200 Persönlichkeiten ihre absoluten Lieblinge zu küren.
Bei der Abstimmung „Der größte Münchner aller Zeiten“ hievten die Bewohnerinnen und Bewohner der bayerischen Landeshauptstadt in der Kategorie „Musiker & Komponisten“ Konstantin Wecker auf den Thron. Kein Wunder, denn dieser gehört unversetzbar zur Isar-Metropole wie ein Kastanienbaum in den Biergarten. Mit „Wieder dahoam“ hat ihr der Liedermacher, der Max Greger und Carl Orff hinter sich ließ, in den 80er-Jahren sogar ein wahres Liebeslied geschrieben. Übrigens ist Therese Giehse die unangefochtene Gewinnerin in der Rubrik „Bühnenstars“ und bei den „Münchner Originalen“ sehen die Leser noch heute den legendären Karl Valentin ganz oben. 

zurück