Kinofilm \"Wunderkinder\" startete am 6. Oktober

08.10.2011

www.wunderkinder-derfilm.de

Konstantin Wecker ist wieder auf den Leinwänden der bundesdeutschen Kinos zu sehen. Der Musiker spielt eine der Hauptrollen in „Wunderkinder“. Der heute startende Film handelt von dem hochbegabten jüdischen Violinist Abrascha und die nicht minder begabte Pianistin Larissa, die als Wunderkinder der klassischen Musik gefeiert werden, bis der Angriff der Deutschen auf Russland ihre junge Welt zu zerstören droht.
Konstantin Wecker zeigt sich in dem 100-minütigen Drama als kantiger SS-Offizier von einer ganz und gar ungewöhnlichen Seite: „Nach 40 Jahren Antifaschismus war es für mich etwas Neues und Aufregendes in die Rolle eines Nazi-Offiziers zu schlüpfen – eine sehr gruselige Erfahrung. Ich habe diese Rolle jedoch ganz bewusst angenommen, weil ich damit auch dazu beitragen kann, dieses schwarze Stück deutscher Vergangenheit aufzuarbeiten. Das ist und bleibt sehr wichtig.“
"Dass Alice Brauner und Marcus O. Rosenmüller Liedermacher Konstantin Wecker besetzten, erweist sich als Coup. Eine größere schauspielerische Leistung als diesen barbarischen Kulturmenschen hat er nie gezeigt." - begeistert sich die Berliner Zeitung.
Mit großem Staraufgebot erzählt Regisseur Marcus O. Rosenmüller in „Wunderkinder“ eine Geschichte über Freundschaft, Vertrauen und die Kraft der Musik, die alle Grenzen überwindet. Vor der Kamera stehen neben Konstantin Wecker unter anderem Kai Wiesinger, Gudrun Landgrebe und Catherine Flemming.

http://www.studiocanal.de/kino/wunderkinder

zurück