Ein nicht zu entmutigender Held der Poesie

10.08.2010

Die Kunst des Scheiterns: Dritte Taschenbuch-Auflage im Verkauf

"Man kann auch auf einer Leiter, deren Sprossen aus Niederlagen gebaut sind, schön nach oben klettern." Mit diesen Worten beschreibt Konstantin Wecker in seinem Buch "Die Kunst des Scheiterns - Tausend unmögliche Wege, das Glück zu finden", dass auch Misserfolge zu seinem Leben gehören, ja sie ihn bisweilen sogar weitergetragen haben, als so mancher Sieg.
Die "Welt" schrieb darüber: "Konstantin Wecker ist ein auch durch zahlreiche Abstürze nicht zu entmutigender Held der Arbeit, genauer: der Poesie."
Es ist dieser gnadenlos ehrliche Blick in die eigene Seele, den die Menschen so schätzen und lieben.
Ein weiterer Beweis liegt nun im deutschen Buchhandel aus. Denn die Taschenbuch-Ausgabe seiner 2007 erstmals im Münchner Piper Verlag erschienen Lebensbeichte gibt es nun bereits in der dritten Auflage. Und das ist doch ein schöner Erfolg.

Konstantin Wecker, Die Kunst des Scheiterns, Piper Verlag, München
248 Seiten, mit 8 Seiten Bildteil
Euro 8,95 [D], Euro 9,20 [A], sFr 16,90
ISBN: 9783492253192

zurück