Konstantin Wecker solo

Kategorie

Pressespiegel

Veröffentlichungsdatum

18.08.2008

Quelle

Kanal8

Amberg. Mehr als 200 Zuschauer erlebten am Donnerstag zum Abschluss des 14. Amberger Sommerfestivals ein Konzert der Superlative mit Konstantin Wecker.

Im Innenhof der Stadtbibliothek spielte der Songpoet bis kurz vor Mitternacht Lieder aus allen Epochen und Gefühlslagen seines bewegten Lebens. Seit fast schon 40 Jahren steht der einzigartige poetische, philosophische, politisch Denkende Liedermacher auf der Bühne. Und er füllt sie aus, wie kaum ein anderer Künstler in Deutschland. Auch wenn er ganz alleine vorne steht, wie am Donnerstagabend in Amberg. Konstantin Wecker solo.
Liebe, Freud und Leid sind seine Themen; Politik, Menschenrechte, und Minderheitenschutz. Er ist ein sensibler Poet, ein Romantiker, ein ganz Sanfter. Dann ist Konstantin Wecker wieder ein Provokateur, ein Mahner, ein Radikaler.
Konstantin Wecker ist immer für Überraschungen gut auch wenn er im Alter (61) hörbar ruhiger geworden ist. Die Resonanz des begeisterten Amberger Publikums am Donnerstag war ausnahmslos positiv. Drei Zugabenblöcke. Beifall ohne Ende.
Der Liedermacher hatte für das Konzert extra seinen Urlaub unterbrochen, er flog am selben Tag aus Ägypten ein und reiste am Freitag in die Toscana weiter dazwischen schenkte er den Oberpfälzern ein Konzert der ganz besonderen Art.