Konstantin Wecker stellte erste Songs aus Hundertwasser-Musical vor

Kategorie

Pressespiegel

Veröffentlichungsdatum

28.06.2003

Quelle

Tiroler Tageszeitung

Uraufführung am 30. Juli 2004 in Uelzen.


Uelzen/Nordrhein-Westfalen (APA) - Liedermacher Konstantin Wecker hat am Freitag im Theater in Uelzen (Nordrhein-Westfalen) seine ersten Songs für das Musical über Friedensreich Hundertwasser präsentiert. "Bei dem Thema hat es mich sofort gerissen. Je mehr ich in sein Leben einsteige, desto mehr verneige ich mich vor Hundertwasser", sagte der 56-jährige Musiker. Seine Zusammenarbeit mit Autor Rolf Rettberg sei hervorragend. "Hundertwasser - Das Musical" soll am 30. Juli 2004 in Uelzen uraufgeführt werden.

Temperamentvoll präsentierte Wecker den witzig-spritzigen Song über die "dicke Stadträtin, die hemmungslos Mozart-Kugeln in sich hineinstopft". Lebensstationen des österreichischen Malers und Baukünstlers Hundertwasser (1928-2000) sollen im Musical collageartig in eine symbolische Ozeanreise mit dem Segelschiff "Regentag" eingesetzt werden. "Die ungewöhnliche Geschichte der starken Bindung zu seiner Mutter musikalisch umzusetzen, ist eine tolle Aufgabe für einen Komponisten", sagte Wecker.

Für die zahlreichen Chor-Szenen hofft der Liedermacher, möglichst viele Laien-Sänger aus Uelzen gewinnen zu können. Er selbst werde ab und zu mit einer Nebenrolle dabei sein. Laut Intendant Gerhard Weber setzt die Landesbühne Hannover das Stück mit einem eigens dafür zusammengestellten Ensemble in Szene.

Seit der Expo 2000 versucht sich Uelzen, als "Hundertwasser-Stadt" zu profilieren. Der Künstler hatte von Neuseeland aus die Umgestaltung des Bahnhofs als Expo-Projekt geplant. Es wurde das letzte Architekturvorhaben vor seinem Tod.