Der Wahr - Sager

Kategorie

Pressespiegel

Veröffentlichungsdatum

19.03.2003

Quelle

Oberösterreichische Nachrichten

Autor / Interwiever

Silvia Nagl

JUBEL: Konstantin Wecker zu Gast in Leonding

"Wage es, zu denken" - diese Worte gibt Konstantin Wecker dem Publikum, das nach diesen fulminanten drei Konzertstunden noch immer nicht heimgehen will, mit auf den Nachhauseweg. Drei viel zu kurze Stunden gab es die typische Wecker-Mischung: leise Poesie, laute Wut, Angst, Hoffnung, sprachliche und gesangliche Wucht, analytischen Sarkasmus, bitterbösen Zynismus - und vor allem: Wecker, der Wahr-Sager, und der politischste Wecker seit vielen Jahren.

Dieses aufrüttelnde und elektrisierende Gefühl, 1977 beim erstmaligen Hören des legendären "Willy" erlebt, stellt sich auch an diesem Dienstagabend in der ausverkauften Leondinger Kürnberghalle wieder ein: die inzwischen dritte "Willy"-Version - einen Tag nach dem Bush-Ultimatum, einen Tag vor dem Krieg. Nach jedem Satz Applaus, um dieses "Du hast ja so recht"-Gefühl zu bestärken. Das Konzert ist Anti-Kriegs-Agitation , ist ein Speien auf humanitäre Scheinmoral und "Achse des Bösen"-Konstruktion, denn "klar ist doch, dass Krieg ein Bomben-Geschäft ist".

Dazwischen immer wieder auch etwas zum gedanklichen Durchschnaufen: das augenzwinkernde "I werd´ oid" oder den Bayern-Blues zum Schmunzeln. Im zweiten Teil dann mehr ein Nostalgie-Programm. Ja, und wirklich fesch ist er, der Wecker: so schlank wie noch nie in den Jahren davor, die grauen Haare ganz kurz, die Brille auf der Nase wie ein honoriger Professor, der mit Selbstironie feststellt: "Meine Lieder waren immer klüger als ich."

Und das mit dem Schwitzen hat sich sichtlich gelegt, obwohl er sich nach wie vor enorm ins Zeug legt, auch noch bei mit Stading Ovations erklatschten Zugaben von "Wenn der Sommer nicht mehr weit ist" bis zum gemeinsam gebrüllten "Sage nein!". Kongenial begleitet wird er von Jo Barnikel, Multi-Instrumentalist, Sänger und freundschaftlicher Bühnenpartner. Ein kraftvolles und auch Kraft spendendes Duo.