Ach hätte nur dieser amerikanische Präsident einen Funken der politischen Vernunft Ada Colaus

18.08.2017

Liebe Freunde, 
Ada Colau von Barcelona en Comú, einer aktivistischen Plattform, die mit Unterstützung der linken Podemos im Jahr 2015 bei den Kommunalwahlen die meisten Mandate errang, hatte als Bürgermeisterin der katalanischen Metropole auf den schrecklichen Anschlag vorbildlich reagiert.
Colaus Worte markieren in weniger als 140 Zeichen die politische Differenz zwischen denen, die auch einen Terroranschlag für ihre Agenda ausnützen - und denen, die der Gewalt mit dem Maßstab der Vernunft die Stirn bieten (nd): 
»Barcelona, Stadt des Friedens. Der Terror kann nicht ändern, was wir sind: Eine offene, mutige, solidarische Stadt.“
Und weiter sagte sie: „Es geht darum, zu zeigen, dass wir keine Angst haben und vereint sind gegen die Barbarei und für die Demokratie«
Vereint gegen die Barbarei und nicht vereint gegen Muslime, wie das wie gewohnt pöbelnd und unsensibel Trump zum Ausdruck brachte:
Man solle im Kampf gegen Terrorismus die Methoden von General John Pershing studieren, so Trump: »Danach gab es 35 Jahre keinen islamistischen Terror mehr!«
(Pershing soll, von Historikern längst widerlegt, auf den Philippinen 50 muslimische Gefangene mit Projektilen exekutiert haben, die er zuvor in Schweineblut getaucht hatte. Mit dem Blut der für gläubige Muslime unreinen Tiere sei ihnen der Weg ins Paradies versperrt gewesen.)
Ach hätte nur dieser amerikanische Präsident einen Funken der politischen Vernunft Ada Colaus.
Mein tief empfundenes Mitgefühl gilt allen Opfern und Hinterbliebenen dieses grausamen Massenmordes durch selbsternannte gottesfürchtige Killer.

zurück