Sagt Nein!

09.07.2015

Liebe Freunde,
»Wenn wir in Europa unter einem Defizit leiden, dann ist es ein Defizit an Demokratie. Die Institutionen, die über das Leben der Menschen entscheiden, ändern wir in demokratiefreie Zonen. Davon profitieren schwarze Mächte, die Demokratie und Menschenrechte aushöhlen wollen.«
Das sagte Yanis Varoufakis in einem Stern-Interview am 11.2.2014!
Und während in bizarrer Unmenschlichkeit gnadenlose Finanzmärkte Griechinnen und Griechen, die nie auch nur ein Cent von den hochgelobten Hilfsgeldern erreicht hat, kaltschnäuzig verbluten lassen, während wir jetzt alle gebannt auf diese fast unglaublichen Ereignisse starren, ja, währenddessen beschloss fast klammheimlich am vergangenen Donnerstag die Große Koalition eine Verschärfung des Asylrechts, die auf eine Kriminalisierung fast aller Flüchtlinge hinausläuft, und zwar inklusive der umgehenden Inhaftierung.
Das ist die gängige Methode: im Windschatten dramatischen Geschehens weiter die Daumenschraube anziehen, die man der Demokratie schon seit längerer Zeit angelegt hat. Öffentlich auf Pegida schimpfen, aber heimlich sich dem Druck der nationalistischen Xenophoben beugen.
„Die Bundesregierung hat also ein Pegida-Gesetz erlassen“ schreibt Sascha Lobo in seinem lesenswerten Beitrag auf SPIEGEL online und weiter:
“Das ist kein Zufall, eine neo-nationalistische Stimmung breitet sich aus, in Politik, Medien und Bevölkerung. Es ist akzeptabel geworden, "Deutschland zuerst!" nicht nur zu denken, sondern auch zu schreien...“
Im sächsischen Freital passiert derweil Ungeheures. Der Mob ist außer Rand und Band. Freital, eine 40.000-Einwohner-Stadt in Sachsen, ist derzeit wohl der braunste Flecken der Republik. Bewohner demonstrieren dort lautstark gegen eine Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber. Und noch etwas eint sie: Ihre menschenverachtenden Facebook-Postings! (Sie wurden nun mit komplettem Namen auf einem Blog eines anonymen Autors veröffentlicht: „Perlen aus Freital" heißt der Blog. Der Betreiber möchte anonym bleiben. Zu groß ist die Angst vor Angriffen. Er will mit dem Blog auf die Ausländerfeindlichkeit aufmerksam machen. ) 
Ein gewisser Günther hält da „Zyklon B für das richtige Willkommensgeschenk für Flüchtlinge“, Andreas möchte gern die "Treibjagd" eröffnen…. Ich möchte euch weitere widerliche Dummheiten ersparen.
In vielen redaktionellen Medien ist bezogen auf Freital von "Asylgegnern" die Rede, schreibt Sascha Lobo. "Asylgegner" aber ist hier ein gefährlicher Euphemismus, eine Verharmlosung rassistischer Gewalt. Eine Unfasslichkeit ist dem "Focus" - hoffentlich unabsichtlich - in den Ticker gerutscht: "Sie riefen Sieg Heil - Asylgegner in Freital gehen auf eigene Ordner los". Wie bitte? Ein gewalttätiger Mob, der "Sieg Heil" brüllt, das sind bloß „Asylgegner"?
Liebe Freunde, man stelle sich vor, Griechenland gerät in ein wirtschaftliches Chaos, wird unregierbar und in eine Militärdiktatur zurückverwandelt und hierzulande wird gleichzeitig einem Neo-Nationalismus der Weg bereitet…passiert das nur einfach so? Ist das beabsichtigt?
Wir dürfen die Revolution nicht den Rassisten überlassen.
Seid wachsam!
Sagt Nein!
https://www.youtube.com/watch?v=aZtmfCJRErY

zurück