Aufgemerkelt

26.12.2014

Liebe Freunde,

die britische Times kürt unsere Bundeskanzlerin zur Person des Jahres 2014.
"Der Westen hat sich mit ihrer Hilfe auf seine Grundwerte konzentriert und hat erkannt, worum es sich zu kämpfen lohnt.“
Westliche Grundwerte? Aufgemerkelt: Lohnen muss es sich schon.
Für die Wirtschaft.
Hervorzuheben sei vor allem Merkels "natürlicher Instinkt", mit dem sie Putins Raubgier und die Krim-Annexion nicht ausschließlich verteufelt, sondern sich auch darum bemüht habe, seinem Ehrgeiz Grenzen zu setzen. (Spiegel online)
Man könnte auch mit Sahra Wagenknecht sagen, die „mächtigste Frau der Welt“ habe Deutschland wieder in eine Neuauflage eines Kalten Krieges mit Russland hineingetrieben. Aber so etwas sagen ja nur Verschwörungstheoretiker und notorische Putinversteher.
Wir hingegen wissen doch schon lange: es ist nicht nur ihr „natürlicher Instinkt“ der ihr zu dieser Ehrung verholfen hat.
Es ist vor allem - ihr Lächeln!
P.S:
Mir fällt gerade ein Ausschnitt eines Interviews mit Jean Ziegler wieder ein. Dieser engagierte Kämpfer gegen die globale Hungerkatastrophe erklärt die „Grundwerte“, für die nicht nur unsere Kanzlerin so erbittert kämpft, kompetent und ohne Schnickschnack:
„ Wir leben in einer kannibalischen Weltordnung. Letztes Jahr haben die 500 größten transkontinentalen Privatkonzerne 52,8 % des Weltbruttosozialproduktes kontrolliert, das ist die Weltdiktatur des globalisierten Finanzkapitals. Und diese Oligarchien haben solch eine Macht wie sie ein Kaiser, König oder Papst nie gehabt hat. Die Privatkonzerne entfliehen jeglicher internationaler und nationaler sozialer Kontrolle und haben eine enorme ideologische, finanzielle und wirtschaftliche Macht. Eine Macht, die nach dem Profitmaximierungsprinzip funktioniert – was ja auch ganz normal ist. Die Konzerne sind nicht dazu da, den Hunger zu bekämpfen, sondern um ihre Kapitalrendite zu erhöhen.“
Das ganze Gespräch könnt ihr auf planet-interview nachlesen.
Einfach „planet interview jean ziegler“ in die Suchmaschine eurer Wahl eingeben.

https://www.youtube.com/watch?v=X7giP6oGpFI

zurück