Demo am 3.Oktober in Kalkar!

30.09.2014

Liebe Freunde,
Demo am 3.Oktober in Kalkar!
Vom 12. bis 23. Mai dieses Jahres übte die Bundeswehr im seit langer Zeit größten Maßstab. Die Übung hieß JAWREX 2014, was soviel wie Vereinte taktische Luftkriegsübung (Joint Air Warfare Tactical Exercise) bedeutet. Entsprechend heutiger, vor zwei Jahren bei einer Militärtagung in Kalkar begründeten NATO-Regel war es eine Luftkriegsübung, denn die Kriege der Zukunft sind solche in der Luft, ob mit oder ohne Piloten an Bord. Über 4000 Soldaten und Offiziere mit 100 Flugzeugen nahmen teil. Ihr Einsatzgebiet: Mecklenburg-Vorpommern, nur wenige hundert KM von der Ukraine entfernt. Hinzu kamen noch die rund 800 Experten, die von Kalkar/Uedem am Niederrhein aus die Übung kommandierten. Von hier werden schon jetzt Eurofighter und AWACS-Flugzeuge ganz nah an die russische Grenze herangeführt, und von Kalkar/Uedem soll ein Kampfdrohnenkrieg auch in aller Welt ermöglicht werden. 1600 Fachleute des Tötens werden dort stationiert. Sie dirigieren Eurofighter auch überm deutschen Luftraum, und bei einem permanenten Manöver starben am 23. Juni dieses Jahres im Sauerland/NRW zwei Piloten. Gleichartige Manöver werden von Kalkar aus in den baltischen Ländern ab April 2014 ständig durchgeführt.

In den Medien erfuhr man so gut wie nichts über die Kriegsspiele der Bundeswehr und NATO auf deutschem Boden. Die Friedensbewegung in NRW, der Ostermarsch Rhein/Ruhr und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/VVN-BdA protestieren seit zwei Jahren in Kalkar und anderswo gegen diese Entwicklung. Dazu hat die VVN-BdA NRW nun eine Broschüre "Mordbefehl vom Niiederrhein - Kriegsführung des 21. Jahrhunderte - von Kalkar aus gesteuert" herausgegeben und auf www.nrw.vvn-bda.de gestellt, die heruntergeladen und weiterverbreitet werden darf. Für den 3. Oktober wird erneut zu einer Demonstration in Kalkar aufgerufen.
VVN/BdA NRW - Aktuelles
www.nrw.vvn-bda.de
Homepage der VVN/BdA NRW

zurück