Es ist an der Zeit für den Frieden aufzustehen!

20.07.2014

Liebe Freunde,
der frühere CDU - Bundestagsabgeordnete Willy Wimmer schreibt:
" In einer Zeit, in der sich die eine Hälfte Europas in Ferien befindet und ein weiterer Teil sich mit Fußball beschäftigte, brennt zwischen der Ukraine und Russland die Zündschnur. Von dem Massenmord auf dem Maidan-Platz in Kiew angefangen, wurde diese Lunte für etwas Größeres bewusst gelegt. Dabei spielte es für den Westen und hier vor allem für die grenzenlos willfährige „Qualitätspresse“ keine Rolle, aufzuklären, wer die Menschen auf dem Platz erschossen hat, um dem Umsturz die „Krone“ aufzusetzen."
Wer immer noch nicht sieht, dass diese WM von der Politik schamlos missbraucht wurde, missbraucht, um Dinge in Gang zu setzen, die man eben lieber unter Ausschluss der Öffentlichkeit vorantreibt - der will nicht sehen. Was mir immerhin zeigt, dass die Herren Kriegstreiber wenigstens noch ein wenig Angst haben vor den BürgerInnen, die noch nicht restlos von ihren Thinktanks manipuliert wurden.
Herr Wimmer schreibt weiter:
"Seit dem Versuch, die Ukraine-Krise wegen der Aufstände in Kiew durch die Außenminister Fabius, Sikorski und Steinmeier zu lösen, zieht es sich bis zu den jüngsten und angeblichen Vereinbarungen zwischen Poroschenko, Putin und Hollande wie ein roter Faden durch die kriegsgefährlich gewordene Ukraine-Krise. Es wird der nachdrückliche Beweis dafür erbracht, dass jeder europäische Lösungsversuch durch den ukrainischen Präsidenten und seine Master in Washington hintertrieben wird. Die europäischen Staaten müssen nicht erst seit den offenen Worten von Frau Nuland aus dem US-Außenministerium erkennen, wie sehr, was in der Ukraine zum offenen Krieg mit Nachbarn führen wird, als „Drehbuch“ in Washington und in keiner europäischen Hauptstadt liegt."
Vitali Klitschko, der monatelang fast täglich in der BILD seinen Flachsinn verzapfen durfte, zeigt nun sein wahres Gesicht. Während Putin zu Recht als homophob angeprangert wird, hat der von der Konrad Adenauer Stiftung in die Welt der Politik geputschte Boxer, als Bürgermeister einen für diesen Monat geplanten "Marsch für Gleichheit" der Lesben, Schwulen und Transsexuellen untersagt. Auf Grund der Sicherheitslage sei in der Ukraine keine Zeit für "Unterhaltungsveranstaltungen".
Kein Wunder. Alles was gegen das Neue Testament und das Evangelium ist will Artem Skoropadski, Sorecher des faschistischen "Rechten Sektors" verbieten.
Was nun - das sind doch die Guten, redet man uns täglich ein. Die Demokraten, die wir, wenn nötig, mit deutschen Waffen gefälligst zu verteidigen haben...
Ich habe Angst. Wenn wir es nicht schaffen eine gewaltige internationale Friedensbewegung auf die Beine zu stellen, die ein eindeutiges "Mit uns nicht" skandiert, kann passieren, dass Europa wieder in einem Krieg verbrannt wird.
Noch einmal Willy Wimmer:
"Das amerikanisch-Kiew-ukrainische Ziel dieses Vorgehens wird notfalls auf den offenen Krieg mit Russland aus sein, um letztlich die Ukraine als Bollwerk nicht nur gegen Russland nutzen zu können. Sollte es gelingen, die Ukraine derart den USA dienstbar zu machen, wird es einen kompletten Riegel unter US-Kontrolle zwischen dem Baltikum über Polen und die Ukraine zum Schwarzen Meer geben. "
Es ist an der Zeit für den Frieden aufzustehen!
(Der ganze Text von Willy Wimmer ist mit einer Einleitung von Albrecht Müller auf den Nachdenkseiten nachzulesen.)

zurück