Eine spannende halbe Stunde!

27.04.2014

Liebe Freunde!
Ich bin, wie Ihr wisst, ein steter und unversöhnlicher Kritiker der neoliberalen Ideologie und der Machenschaften eines korrupten Finanzsystems, das ja geradezu eine globale Schattenwirtschaft darstellt. Selbstverständlich ist auch nicht jede Kritik des Geldsystems automatisch antisemitisch (wenn ich zum Beispiel an den amerikanischen Anarchisten David Graeber denke: ein hervorragender Mann!).
Allerdings fliegen quer durch die Debatte durchaus allerhand Mythen herum, die mitunter aus sehr trüben Quellen stammen. Und es wird vieles behauptet und nicht ganz soviel wirklich gewusst, wenn man mal ganz ehrlich ist. Denn wer weiß schon wirklich Bescheid über z.B. die historischen Details der US-Amerikanischen Währungspolitik?
Deshalb hat sich unser Redakteur von HDS, der anderweitig als Sänger bekannte Prinz Chaos II., unter seinem bürgerlichen Namen auf den Weg gemacht, um seinen ehemaligen Professor in Anglo-Amerikanischer Geschichte, Norbert Finzsch, zu interviewen.
Ich habe mir dieses Video - eine Koproduktion von Leftvision und Hinter den Schlagzeilen - mit großem Gewinn angesehen. Eine spannende halbe Stunde!
Mir gefällt auch sehr der sachliche, nicht polemische Ton, der hier angeschlagen wird und ich wünsche mir, dass wir zu dieser Art inhaltlicher Auseinandersetzung finden.
Euer Konstantin
 

Ursprung und Geschichte des Federal Reserve Systems « Hinter den Schlagzeilen
 

zurück