Jeder Augenblick ist ewig, wie geplant

17.02.2014

Liebe Freundinnen und Freunde!

Anfang der letzten Woche wurde mir mal wieder schmerzlich bewusst, dass ich älter bin, als ich mich fühle. Ein Sprung voll jugendlichen Überschwanges beförderte mich bei der Landung in mein wahres Alter.
Grund genug mich nun endlich tiefgründiger mit dem Thema zu beschäftigen.
Ich habe mir die Schulter sehr unangenehm und anhaltend schmerzhaft verletzt. Anfangs habe ich das nicht so ernst genommen, dann aber doch kompetente und äusserst liebevolle Ärzte und PflegerInnen in meinem Münchner „Lieblingskrankenhaus“, dem Klinikum Rechts der Isar, für einige Tage aufgesucht. Wie es aussieht muss ich nun doch für 6 Wochen beim Klavierspielen mit der linken Hand pausieren. Gerade jetzt - wo so viele Solokonzerte anstehen…
Ich schlug mich schon mit dem erschütterndem Gedanken, die Konzerte abzusagen, als mir wieder einmal mein pianistisches Alter Ego, geradezu selbstlos all seine eigenen Termine wegräumend, zur Seite sprang.
Er wird mir nicht nur seine linke Hand leihen, so dass ich alle Konzerte wahrnehmen kann.
„Jeder Augenblick ist ewig“ wird wie geplant stattfinden. dasselbe Programm mit Lesung und Gesang, nur eben mit Jo Barnikel statt meiner Wenigkeit am Klavier.
Und wer den Jo kennt, der weiß, dass das nicht unbedingt die schlechtere Lösung ist :)

zurück