Was aber hat Manning getan?

31.07.2013

Liebe Freunde,

ein US-Militärgericht hat den WikiLeaks-Informanten Bradley Manning in 19 von 21 Anklagepunkten schuldig gesprochen. Den schwerwiegendsten Vorwurf der Feindesunterstützung ließ das Gericht jedoch fallen.

Bradley Manning drohen aber immer noch mehr als hundert Jahre Gefängnis, obwohl er gnädigerweise von der Todesstrafe verschont bleibt.

Rechtsstaat USA....

Was aber hat Manning getan?

US-Soldat Bradley Manning wird beschuldigt, ein erschütterndes Video aus der Bordkamera eines US-Kampfhubschraubers der Enthüllungsplattform Wikileaks zugespielt zu haben - das Video machte Schlagzeilen. Das US-Militär hatte jahrelang die Herausgabe dieses Videos verweigert. Zu sehen sind jagdähnliche Szenen wie bei einem Videospiel, doch es handelt sich um echte Menschen. Zwölf Menschen sterben im Juli 2007 bei diesem Einsatz der US-Soldaten im Irak. Diese schießen offenbar auf Zivilisten, Verwundete, Journalisten und Kinder. Trotz offensichtlicher Verstöße gegen die Genfer Konvention befindet eine militärinterne Untersuchung die Soldaten für unschuldig. Sie hätten sich an die US-Kriegsregeln gehalten, heißt es in dem Untersuchungsbericht. Dieses Video ist vergleichbar mit dem Foto des vor den Napalmflammen fliehenden Kindes Phan Thi Kim Phuc aus Vietnam und wenn ihr mich fragt, der Mann gehört nicht ins Gefängnis, sondern ihm gebührt ein Denkmal!!

Darf ich noch einmal auf den Brief des Kriegsveteranen Tomas Young hinweisen, der im Irak schwer verwundet wurde und nun beschlossen hat zu sterben, weil er, querschnittsgelähmt, die Schmerzen nicht mehr ertragen kann. Dieser Brief sollte Pflichtlektüre in allen Schulen werden. Dies ist der Aufschrei eines von der Kriegspolitik der USA Betrogenen, der Aufschrei eines Mannes, der sein Land liebte und von den Herren Bush und Cheney und ihrem Macht- und Geldhunger in einen „sinnlosen Krieg geschickt wurde, so gedankenlos, wie man Müll hinausbringt“.

Die beiden Verbrecher Bush und Cheney sitzen übrigens nicht im Knast, sind nicht verwundet, haben die besten Ärzte und gehören zu den reichsten Männern des Landes.

Bradley muss in den Knast.

Das ist einfach nicht gerecht!!!

20min.ch

zurück