Der Wecker der Woche

11.04.2013

Liebe Freunde,

das ist doch mal eine richtig gute Nachricht: Studenten der Berliner Humboldt - Universität ließen auf äußerst charmante Weise unseren Verteidigungsminister nicht zu Wort kommen. Sein Thema: "Der Beitrag der Bundeswehr zum gesellschaftlichen Zusammenhalt". Die StudentInnen hatten wohl (verständlicherweise) keine Lust auf diese Werbeveranstaltung für die Bundeswehr und hörten nicht auf, in Sprechchören zu rufen:"Thomas, wir lieben dich!"

Andere stellten auf dem Podium Kriegsopfer dar.

Der Präsident der Universität hielt ihnen "undemokratisches Verhalten" vor.

Anscheinend will man uns eintrichtern, dass Kriege mit deutscher Beteiligung genauso "alternativlos" seien, wie der Finanzkurs der Kanzlerin.

Mich freuts, dass sich Studenten wieder einmischen. Und ich finde das ausgesprochen demokratisch.

Von mir gibts für diese Aktion den Wecker der Woche.

www.rbb-online.de

zurück