Sage Nein!

13.02.2013

Liebe Freunde,

diesmal kann ich in Dresden beim "Nazi-Blockieren" nicht dabei sein, ich habe ein Konzert in Köln auf das wir uns sehr freuen.
Aber die solidarischen Grüße aller Musiker und Mitarbeiter des Weckerteams gehen heute nach Dresden.

Dem großen Engagement tausender AntifaschistInnen steht bis heute staatliche Repression entgegen. Immer noch laufen Ermittlungs- und Gerichtsverfahren, noch immer werden neue Strafbefehle erstellt. Diese Kriminalisierung erwächst aus der Extremismusdoktrin, welche antifaschistisches Engagement mit Naziaktivitäten gleichsetzt. Diese Ideologie ist umso skandalöser vor dem Hintergrund des Versagens des sogenannten Verfassungsschutzes und weiterer staatlicher Institutionen.

"Für uns steht fest: Antifaschismus können wir nicht dem Staat überlassen! Wir stehen weiterhin zusammen gegen jeden Versuch autoritärer Einschüchterung." - so steht es im Aufruf des Bündnisses Dresden Nazifrei 2013.

Es bleibt dabei:
Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

youtube video

Sage Nein!

zurück