Dieter Hildebrandt und sein "Störsender"

29.11.2012

Liebe Freundinnen und Freunde,

wenn mein von mir verehrter Freund und Kollege Dieter Hildebrandt unzensiert ins Fernsehen will und deshalb Kabarett-Fernsehen im Internet plant, dann ist das Grund genug, es Euch mitzuteilen und Euch zu bitten, das zu verbreiten.

„Wohin mit meinem Zorn“, fragte er sich - das kommt mir irgendwie bekannt vor :) - und da kam ihm die Idee von Stefan Hanitzsch, Fernsehen im Internet zu machen, gerade recht.

Ab März 2013 soll auf stoersender.tv alle zwei Wochen ein halbstündiges TV Magazin ausgestrahlt werden - garniert mit Beiträgen von Dieter Hanitzsch, dem man beim Zeichnen zuschauen kann.

„Man ist sein eigener Programmchef, was ich schon immer wollte“, schwärmt Hildebrandt. „Die Öffentlich-Rechtlichen machen sich in jede Hose, die man ihnen hinhält – und die Privaten senden das, was drin ist.“

Von Werbeblöcken will Hildebrandt nichts wissen. Stoersender.tv soll darum durch so genanntes Crowdfunding finanziert werden, zu Deutsch „Schwarmfinanzierung“. Stefan Hanitzsch: „Das Projekt läuft erst dann an, wenn die Interessenten 125000 Euro verbindlich zugesagt haben.“

Auf diesem Video erklärt er Euch auf seine ureigene Art, was er vorhat.
Ich lass mir das jedenfalls nicht entgehen!
www.startnext.de

zurück