Aufruf griechischer Antifaschisten

06.11.2012

Liebe Freunde,

dieser Aufruf einiger griechischer Antifaschisten sollte uns allen zu denken geben.

Die Neonazis der „Chrysi Avgi“, der Partei der sogenannten „Goldenen Morgenröte“,prügeln sich mittlerweile teilweise ungehindert von der Polizei durch das Land. Kriminelle Nazis wurden zu Abgeordneten gewählt und täuschen unter dem Vorwand rein „patriotischer Absichten“ die griechische Gesellschaft.
Das ist die Folge einer völlig verfehlten und verlogenen „Sparpolitik“, einer Politik, die sich einzig dem Finanzmarkt und den Banken beugt. Sicher auch die Folge einer völlig korrupten griechischen Politik.

Was in Griechenland zur Zeit passiert, kann uns allen passieren. Und auch wir in Deutschland sind nicht so gefeit dagegen, wie so viele glauben.

Die NSU war die am besten beobachtete Terrorgruppe der letzten 10 Jahre. Und anscheinend gab es bestimmte Kreise, die auf diesem rechten Auge nicht nur blind waren. Das von Hans-Peter Friedrich (CSU) geführte Bundesinnenministerium ließ in weit größerem Umfang Akten zur NSU-Affäre vernichten, als bisher bekannt war. Die Vernichtung von von Abhörprotokollen durch das Bundesamt für Verfassungsschutz hat sich bis zum Mai dieses Jahres hingezogen.

„...Seit Beginn seiner Amtszeit hat er nur selten den richtigen Ton getroffen. Er zettelt lieber eine Debatte über angeblichen Asylmissbrauch an, statt die fehlende Sensibilität, vielleicht sogar den latenten Rassismus, den es in den Sicherheitsbehörden gibt, zum Thema zu machen...“ schreibt die SZ.

Lest diesen Aufruf bitte, er ist griechisch und deutsch, und wenn ihr wollt verbreitet und unterschreibt ihn.

Es geht darum wachsam zu bleiben.
www.todikomasoxi.org

zurück