Ein enorm wichtiger Schritt

10.05.2012

Liebe Freunde,

schön, dass es auch mal gute Nachrichten gibt!

Dass sich Barack Obama als erster US-Präsident für gleichgeschlechtliche Ehen ausgesprochen hat, ist nicht nur für alle Homosexuellen, die in den USA oft diskriminiert und sogar noch kriminalisiert werden, ein Segen. Es ist darüber hinaus eine längst fällige Kampfansage an religiöse Fundamentalisten und hirnamputierte ewig Gestrige, die sich das „Wort Gottes“ so zurechtbiegen, dass es ihrem reaktionären Weltbild den Anschein göttlicher Fügung verleiht.

Selbst wenn es nur aus wahltaktischen Gründen geschehen ist - sei’s drum. Das ist ein enorm wichtiger und richtiger Schritt, der vielen meiner amerikanische Freunde aus dem Herzen spricht.

zurück