Noam Chomsky!

29.03.2010

Liebe Freunde!

Für mich war die Begegnung mit Noam Chomsky bei der Verleihung des Fromm-Preises 2010 in Stuttgart ein Höhepunkt meiner Laufbahn.

Chomskys Bücher, seine Geradlinigkeit, sein aufrechter Gang, all das hat mir Mut gemacht und mich bestärkt in meinen politischen Ansichten. Sein Werk hat mir Kraft gegeben durchzuhalten, als ich 2003 während und  nach meiner Irakreise von vielen Journalisten belächelt und teilweise regelrecht beschimpft wurde. 

Als ich ihm sagte, ich wurde oft des Antiamerikanismus bezichtigt, weil ich gegen die grauenvollen Kriege der Vereinigten Staaten von Amerika polemisiere, antwortete er mir, es sei interessant, dass niemand der auf Berlusconi schimpft deshalb verdächtigt würde gegen das italienische Volk zu sein.

Einzig Amerika habe es geschafft jeden, der mit der amerikanischen Regierung nicht einverstanden sei, als Feind der Amerikaner zu verurteilen. 

Als ich dann auch noch Hans Peter Dürr (mittlerweile ohne Bart!) und seine hinreissende Frau Sue Dürr in die Arme nehmen durfte, war das Glück dieses Abends für mich perfekt. 

Ich habe auf HDS die Laudatio des Journalisten Dr. Peter Zudeick veröffentlicht, der sie mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Peter Zudeick ist ein großer Kenner des Werkes von Noam Chomsky und seine Laudatio ist hinreissend. Klug und lehrreich und darüber hinaus noch richtig witzig. Für viele, die mit Chomsky noch nicht so vertraut sind, hoffentlich ein Anstoß, sich mit dem Werk dieses faszinierenden Mannes zu beschäftigen.

Noam Chomsky

Euer Konstantin

zurück