Danksagung für den bayr. Filmpreis

17.01.2010

Liebe Freunde!

Vielen dank für die unzähligen Glückwünsche zu meinem Filmpreis. Ich hab mich wirklich sehr über diese Entscheidung der Jury gefreut, vor allem weil ich mich schon damit abgefunden hatte, dass es kaum jemand merkt, dass ich auch Film- und Theatermusik komponiere.

Leider ist mir am Abend der Verleihung ein dummer Fehler passiert, den wieder gut zu machen ich hiermit versuche.

Ich habe mich bei allen Mitarbeitern bedankt , aber ausgerechnet den Regisseur dieses wunderbaren Films bei der Danksagung vergessen.

In der Branche wird so etwas immer als bewußtes Zeichen gedeutet, so als hätten wir Streit miteinander.

Ganz im Gegenteil: Es war sehr schön mit Lars Büchel zu arbeiten! Er ist ein Regisseur der genau weiß, was er will und ich glaube wir haben während dieser Zusammenarbeit viel voneinander gelernt.

Also Lars - tut mir leid - alternde Barden sind halt ab und zu ein bisserl vergesslich.

Nicht genug danken kann ich auf diesem Weg auch meinem musikalischen Mitarbeiter und Arrangeur des Werkes Flo Moser. Ohne seinen unermüdlichen Einsatz und seine musikalische Kompetenz wäre das Werk nicht zustande gekommen.

Und: Viel zu lange nicht mehr gespielt - ich freu mich schon auf Bad Griesbach!

zurück