Donnerstag, der 29. Oktober 2009

29.10.2009

Liebe Freunde!

Ich möchte, weil es so schön und verräterisch ist, hier gleich noch mal das Video posten, in welchem ein mutiger Pressemensch aus Holland unsere Kanzlerin brillant entlarvt. Dieses Video kann gar nicht weit genug verbreitet werden, aber ich möchte einige Frage voranschicken.

Ist es nicht eigenartig, wie unterschiedlich vergangene Verfehlungen von Konservativen und Linken behandelt werden? Wie kommt es eigentlich, dass die Benennung des Hauptschuldigen der CDU-Spendenaffäre zum Bundesfinanzminister keinen Aufschrei der Empörung nach sich zieht? Wie kommt es, dass zur gleichen Zeit die Linkspartei-Politikerin Kerstin Kaiser geringere Vergehen ihrer Vergangenheit öffentlich rechtfertigen und nach wochenlangem Medienfeuer auf ein Ministeramt in Brandenburg verzichten muss?

Selbst die Süddeutsche verbreitet weiterhin das Bild vom "überkorrekten Schäuble", stellt ihn als gewissenhaften Pedanten dar. Dabei waren es Journalisten der Süddeutschen, die den CDU-Schwarzgeldskandal aufgedeckt haben. Wieso ist das jetzt kein Thema mehr?

Oder: was verbirgt sich hinter dem Begriff "Schattenhaushalt" wirklich, wenn ein Meister der schwarzen Kassen Finanzminister wird? Müssen wir neuerdings unsere Steuergelder im schwarzen Aktenkoffer aufs Finanzamt tragen? Ist es das, was die FDP unter einem bürgernahen Steuerrechts versteht?

Fragen über Fragen. Die besten aber stellte ein mutiger Journalist aus Holland. Hier noch mal zum Genießen.

Euer Konstantin

zurück