Mittwoch, den 7. November 2001

07.11.2001

Gestern Abend, nach dem Augsburger Konzert, waren wir, bei aller Freude unsere Familien wiederzusehen, eigentlich ganz schön traurig, ein paar Tage pausieren zu müssen.
Ich habe noch nie eine Tour erlebt,bei der wirklich alle Beteiligten so begeistert mitwirken. Jeder Abend, egal ob in kleineren oder größeren Städten, ist für uns ein Ereignis.
Nun, da die anfänglichen dramaturgischen Probleme bewältigt sind, können wir uns ganz der Musik widmen, mit den Liedern spielen, Kleinigkeiten verändern und noch mehr Platz für Improvisationen schaffen.
Ganz entscheidend für mich ist auch, dass alle Mitarbeiter politisch hinter den Liedern und ihren Aussagen stehen, denn natürlich bestimmen der Krieg und die täglichen Nachrichten auch unsere Gespräche und unser Tourneeleben.
Es ist jeden Abend wieder ein Erlebnis zu spüren, wie eng man doch mit tausend Leuten zusammenrücken kann.
Wem es, wie mir, wichtig ist, einen Aufruf an die Abgeordneten des Bundestags zu unterschreiben, sollte unbedingt auf

www.friedenskooperative.de

klicken.
Wir sehen uns beim zweiten Teil der Tour wieder.

Bis dahin wünsche ich uns allen viel Mut.

zurück