Auf Seiten der Menschlichkeit – Poesie und Widerstand

17.01.2019

Liebe Freunde,
obwohl ich mir eigentlich eine dringend nötige Aus- und Einkehrzeit verordnet habe, möchte ich euch doch auf etwas hinweisen. Endlich können wir meinen lang gehegten Wunsch verwirklichen:
Ab nächster Woche eröffnet mein Webmagazin „Hinter den Schlagzeilen“ eine neue Lyrik-Reihe: „Auf Seiten der Menschlichkeit – Poesie und Widerstand“.
Die Lyrikerin, Musik- und Literaturwissenschaftlerin Siljarosa Schletterer wird als „Lyrikbeauftragte“ von jetzt an jeden Mittwoch zeitgenössische Gedichte auswählen und kommentieren. Gemeinsam wird den Veröffentlichungen ein konsequentes Eintreten für Humanität sein. Dichten kann eine Widerstandshandlung sein, weil sie sich dem Banalen, Manipulativen und Vorgestanzten auf den Ebenen des Inhalts und der Sprache gleichermaßen entzieht.
„Was diese Zeit am dringendsten benötigt, um nicht in die technokratische Barbarei zu driften, sind gerade Gedichte. In gewisser Weise bin ich ein Vermittler von etwas, das durch mich hindurchfließt und oft schöner, bedeutender und ergreifender ist als das, was mich ausmacht. Der Weg nach innen führt über mich hinaus“ schreibt mein von mir sehr geschätzter Kollege, der Schweizer Dichter Peter Fahr in unserem Magazin.
Liebe Freunde, bitte lest diesen großartigen Beitrag meines Freundes Roland Rottenfußer, Chefredakteur von HDS, zu unserem neuen Vorhaben. Roland spricht mir – wie so oft – aus der Seele.

https://hinter-den-schlagzeilen.de/gedichte-sind-komprimierter-widerstand?fbclid=IwAR0RS5aSRg0b0geVC0O5VAVdHMQZ4qLd-UaQV_Ef5XsXzTh9VlS6ccUpMhA

 

 

zurück